Hilfsnavigation

Fehmarnsundbrücke

Parkausnahmegenehmigungen für Handwerkerfirmen

Antrag auf Erteilung einer Ausnahmegenehmigung nach § 46 StVO für den Handwerkerparkausweis im Geltungsbereich der Stadt Fehmarn

Erläuterungen:

  • Handwerksbetriebe (eingetragen in der Handwerksrolle bei der zuständigen Handwerkskammer),
  • Gewerbetreibende, die auch dauerhaft erfahrungsgemäß schwere Gegenstände mit sich führen müssen

Die Ausnahmetatbestände sind:

  • Parken in Parkzonen mit Parkscheinen, Parkuhren oder Parkscheinautomaten ohne Entrichtung von Gebühren und ohne zeitliche Befristung
  • Parken im eingeschränkten Haltverbot
  • Parken im eingeschränkten Haltverbot für eine Zone
  • Parken in Bewohnerparkplätzen
  • Parken in verkehrsberuhigten Zonen (Spielstraßen) außerhalb der gekennzeichneten Flächen

Für eine Ausnahmegenehmigung können mehrere Fahrzeuge angegeben werden, wobei die Ausnahmegenehmigung nur im Original bei einem Fahrzeug benutzt werden darf. Für weitere angegebene Fahrzeuge ist ansonsten eine beglaubigte Kopie erforderlich.

Außerdem ist ein Hinweis anzubringen, wo gearbeitet wird.

Für diese Ausnahmegenehmigung müssen entscheidungsrelevanten Unterlagen beigefügt werden:

1. Nachweis über den Handwerksrolleneintrag der Handwerkskammer Lübeck

2. Gewerbeanmeldung

3. Fotos der beantragten Fahrzeuge mit entsprechenden Firmenaufklebern.

4. Kopien der Kraftfahrzeugscheine der beantragten Fahrzeuge


Die Ausnahmegenehmigung kann max. für 2 Jahre erteilt werden.

Gebühren:

Ausnahmegenehmigung zurzeit 34,-- € pro Jahr
Beglaubigung zurzeit 3,--€ pro Beglaubigung (Bürgerbüro)

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an die zuständige Sachbearbeiterin (siehe rechte Randspalte).

Kontakt

Frau Manuela Carstensen
Bußgeldstelle
Fachbereich Ordnung und Soziales
Burg auf Fehmarn
Bahnhofstraße 5
23769 Fehmarn

Telefon:  (04371) 506-642
Fax:  (04371) 506-650
m.carstensen@stadtfehmarn.de
Zimmer:  2
Kontaktformular
Seite zurücknach obenSeite drucken