Hilfsnavigation

Fehmarnsundbrücke

ZuFiSH

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W XYZ Alle

Bildträger (Filme): Alterskennzeichnung

Leistungsbeschreibung

Kindern und Jugendlichen dürfen Filme, die nicht für ihre Altersstufe freigegeben wurden, nicht zugänglich gemacht werden. Wenn Sie Filme auf DVDs und sonstigen Bildträgern öffentlich vorführen beziehungsweise zugänglich machen möchten, benötigen Sie eine Alterskennzeichnung für den jeweiligen Film.

Dazu müssen Sie einen Prüfantrag bei der Freiwilligen Selbstkontrolle der Filmwirtschaft (FSK) stellen. Die FSK prüft die Inhalte der eingereichten Bildträger und erteilt die Alterskennzeichnung, die rechtlich bindend ist.

Wenn Sie einen Film auf einem öffentlichen Filmfestival in Schleswig-Holstein präsentieren möchten oder einen von Jugendlichen selbst produzierten Film in Schleswig-Holstein öffentlich vorführen wollen, ist eine Altersfreigabeentscheidung des Landes Schleswig-Holstein ausreichend.

An wen muss ich mich wenden?

An die Freiwillige Selbstkontrolle der Filmwirtschaft GmbH (FSK).

An das Ministerium für Soziales, Gesundheit, Wissenschaft und Gleichstellung des Landes Schleswig-Holstein (MSGWG), wenn es um Altersfreigaben ausschließlich für Schleswig-Holstein geht.

Rechtsgrundlage

§ 14 Abs. 6 Jugendschutzgesetz (JuSchG).

Was sollte ich noch wissen?

Alterskennzeichnungen für Computerspiele auf Trägermedien erteilt die Unterhaltungssoftware Selbstkontrolle (USK).

Welche Fristen muss ich beachten?

Stellen Sie den Prüfantrag rechtzeitig vor dem geplanten Vorführstart.

Für schleswig-holsteinische Freigaben mindestens drei Wochen vor Festivalbeginn (Vorabinfo ist sinnvoll).

Seite zurücknach obenSeite drucken