Hilfsnavigation

Fehmarnsundbrücke

ZuFiSH

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W XYZ Alle

Anzeige von Wasserversorgungsanlagen, Trinkwasser-Installationen mit einer Großanlage zur Trinkwassererwärmung

Leistungsbeschreibung

Betreiber von Wasserversorgungsanlagen unterliegen einer Anzeigepflicht, wenn

  • eine Wasserversorgungsanlage errichtet wird,
  • eine Wasserversorgungsanlage erstmalig in Betrieb genommen oder wieder in Betrieb genommen wird,
  • bauliche oder betriebstechnische Änderungen an Trinkwasser führenden Teilen einer Wasserversorgungsanlage, die auf die Beschaffenheit des Trinkwasser Auswirkungen haben können, durchgeführt werden sollen,
  • das Eigentum oder das Nutzungsrecht auf andere Personen übergeht.

Für Betreiber einer Brauchwassernutzungsanlage (z.B. Dachablauf- oder Regenwassernutzungsanlage) besteht eine Anzeigepflicht, wenn diese in einem Gebäude zusätzlich zu der vorhandenen Trinkwasser-Installation eingebaut ist.

An wen muss ich mich wenden?

An die Kreise und kreisfreien Städte.

Rechtsgrundlage

§ 13 Verordnung über die Qualität von Wasser für den menschlichen Gebrauch (Trinkwasserverordnung - TrinkwV 2001).

Was sollte ich noch wissen?

Weitere Informationen und Formulare für die Anzeige von Trinkwasser-Installationen oder Brauchwassernutzungsanlagen finden Sie auf den Internetseiten des Ministeriums für Soziales, Gesundheit, Wissenschaft und Gleichstellung des Landes Schleswig-Holstein.

Zuständige Behörde

Fachdienst Gesundheit
Kreis Ostholstein (Außenstelle)
(Außenstelle)
Holstenstraße 52
23701 Eutin

Telefon:  04521 788-100 (Callmanager)
Telefon:  04521 788-0 (Zentrale)
Fax:  04521 788-188
gesundheitsamt@kreis-oh.de (Zentrale)
Kontaktformular

Kontakt

Umweltbezogener Gesundheitsschutz
Holstenstraße 52
23701 Eutin

Telefon:  04521/788-193
gesundheitsamt@kreis-oh.de
Zimmer:  402-410 (Außenstelle)
Kontaktformular
Seite zurücknach obenSeite drucken