Hilfsnavigation

Luftbild Südstrand

Die Ostseeinsel Fehmarn ist mit ihren Stränden und Meeresbuchten mit günstigem Wind ein beliebtes Wind- und Kitesurfgebiet geworden. Leider wird dabei oft vergessen, dass diese Naturflächen auch von anderen Lebewesen bewohnt beziehungsweise ihr Zuhause sind. In der heutigen Zeit schwindender Naturlandschaften ist es umso dringlicher Rücksicht auf diese Lebensgemeinschaften zu nehmen. Jedoch führen vielfältige Aktivitäten der Erholungssuchenden zu Beeinträchtigungen, die hier besonders die Vogelwelt nur schwerlich zur Ruhe kommen lässt. Da ist besonders der Surfbetrieb, hauptsächlich in der Brut- und Aufzuchtzeit beim Nachwuchs der Wasservögel, ein sehr grosser Störfaktor.

Aus diesem Grund hat der Umweltrat Fehmarn in enger Kooperation mit allen örtlichen Kite- und Surfschulen, dem Naturschutz, dem Tourismus-Service Fehmarn und der Stadtverwaltung Fehmarn ein Faltblatt mit den zulässigen Kite- und Surfrevieren herausgegeben. Dieses Faltblatt soll dazu beitragen, ein einvernehmliches Miteinander zwischen Wassersport und Naturschutz zu schaffen. Es wird inhaltlich von allen Beteiligten getragen. So möchten wir Sie nicht nur über Surf- und Kitespots informieren, sondern auch über Brutgebiete und ökologisch sensible Bereiche unserer Insel aufklären, und Sie bitten, diese Gebiete zum Schutz der Natur zu meiden.

Mobile Surf- und Kiteschulen werden gebeten, sich im Verwaltungsgebäude der Stadt Fehmarn, Bahnhofstr. 5 in Burg anzumelden.

Wassersport und Natur »
(PDF: 1,3 MB)

Kontakt

Herr Jörg Weber
Bürgermeister der Stadt Fehmarn
Burg auf Fehmarn
Am Markt 1
23769 Fehmarn

Telefon:  (04371)506-122
Fax:  (04371)506-147
j.weber@stadtfehmarn.de
Zimmer:  13
Kontaktformular
Seite zurücknach obenSeite drucken