Hilfsnavigation

Luftbild Südstrand

Auskunft aus dem Melderegister

(einfache Melderegisterauskunft nach § 44 Bundesmeldegesetz)

Wenn Sie eine Person suchen, so besteht die Möglichkeit, bei der jeweiligen Meldebehörde eine Melderegisterauskunft zu beantragen. Hierfür wird eine Gebühr in Höhe von 7,50 Euro erhoben, die im Voraus per Überweisung oder durch beigefügten Verrechnungsscheck beglichen werden kann. Eine einfache Melderegisterauskunft kann auch online über den Schleswig-Holstein-Service beantragt werden (https://service.schleswig-holstein.de)

Voraussetzung

Voraussetzung für die Erteilung einer einfachen Melderegisterauskunft ist, dass Sie diese nicht für Zwecke der Werbung oder des Adresshandels verwenden und dies gegenüber der Meldebehörde schriftlich erklären, es sei denn, Sie können nachweisen, dass die gesuchte Person Ihnen gegenüber in die Übermittlung der Daten für diese Zwecke eingewilligt hat.

Beschreibung

Wenn Sie eine Person suchen, können Sie bei der Meldebehörde, in deren Bereich die von Ihnen gesuchte Person Ihrer Kenntnis nach wohnt oder gewohnt hat, eine Melderegisterauskunft beantragen.
Eine Auskunft ist nur dann zulässig, wenn die Identität der gesuchten Person eindeutig festgestellt werden kann. Hierfür sind folgende Angaben notwendig:

- Vor- und Nachname (auch frühere Namen )
- Geschlecht
- Geburtsdatum oder eine frühere Anschrift

Wenn Sie diese Angaben machen können, erhalten Sie eine entsprechende Auskunft über Vor- und Familienname, Doktorgrad, und die Anschrift. Sofern die Person verstorben ist, auch diese Tatsache. Sollten auf Grund Ihrer Angaben (z.B. nur Vor- und Nachname) mehrere Personen die Suchkriterien erfüllen, ist eine Auskunft nicht möglich. Gegebenenfalls wird Sie die Meldebehörde darüber unterrichten bzw. bei Ihnen nach weiteren Kriterien nachfragen (z.B. Geburtsdatum).

Eine Auskunft wird nur über aktuelle Namen und Anschriften erteilt. Das bedeutet, wenn Sie nach der Wohnung einer von Ihnen gesuchten Person bei einer früher zuständigen Meldebehörde nachfragen, dass diese Ihnen auch eine Auskunft über die Wegzugsadresse gibt. Die Meldebehörde muss vor der Auskunftserteilung nicht bei der neuen Meldebehörde (Wegzugsadresse) nachfragen, ob die gesuchte Person dort noch wohnt. Bei mehreren Umzügen können deshalb im schriftlichen Verfahren mehrere Auskunftsersuchen notwendig sein, ehe Sie die aktuelle Anschrift einer Person erfahren.

Keine Auskunft erhalten Sie über den Geburtsnamen oder frühere Namen.

Eine Melderegisterauskunft kann grundsätzlich persönlich oder schriftlich bei der zuständigen Meldebehörde beantragt werden.

Kontakt

Herr Jörg Weber
Bürgermeister der Stadt Fehmarn
Burg auf Fehmarn
Am Markt 1
23769 Fehmarn

Telefon:  (04371)506-122
Fax:  (04371)506-147
j.weber@stadtfehmarn.de
Zimmer:  13
Kontaktformular
Seite zurücknach obenSeite drucken