Hilfsnavigation

Luftbild Südstrand

Initiative „im meer weniger plastik“

Plastik gilt als praktisch - erzeugt aber auch riesige Probleme. Plastik  macht einen Großteil des Mülls aus, der die Weltmeere verschmutzt. Pro Jahr gelangen rund zehn Millionen Tonnen Müll in die Ozeane. Wegen seiner Langlebigkeit - Experten gehen von bis zu 450 Jahren aus - ist Plastik eine Gefahr für die Umwelt. Wegen riesiger Müllteppiche im Meer sterben jährlich Hunderttausende Vögel und Meeressäuger. Sie verheddern sich oder fressen Plastik. Winzige Teile könnten über die Nahrungskette in den menschlichen Körper gelangen.

Die Initiative „im meer weniger plastik“  ist angetreten, um ein Zeichen zu setzen gegen den Eintrag von Müll in die Landschaft und die Meere. Zu den Initiatoren gehören die Strandpaten Fehmarn, der Verein Wassersport Fehmarn e.V., die Surfrider-Foundation, Bündnis 90/Die Grünen, des NABU Wasservogelreservat Wallnau und der Umweltrat Fehmarn. Unterstützt und begleitet wird die Aktion durch den Tourismus-Service Fehmarn, der die Corporate Identity der Insel Fehmarn zur Verfügung stellt, um u.a. die Breitenwirkung und die Akzeptanz der Aktion zu erhöhen. Letzteres soll auch die Einigkeit der Insel in ihrem Einsatz für die Umwelt demonstrieren.  

Die o.a. Akteure möchten daher die Geschäftswelt der Insel motivieren, sich dem freiwilligen Verzicht auf Einwegplastiktüten anzuschließen, um so ihren Beitrag zum Schutz der Landschaft und der Meere zu leisten. Die Aktion stößt schon heute auf eine breite Akzeptanz bei der Bevölkerung und der Geschäftswelt, so dass es hauptsächlich darum geht, die Aktivitäten zu bündeln und öffentlichkeitswirksam zu verbreiten. In diesem Sinne will Fehmarn Vorreiter sein und sich als plastikarme Region präsentieren.

Im März 2015 ist eine Auftaktveranstaltung geplant, zu der sich bereits der schleswig-holsteinische Umweltminister,  Dr. Robert Habeck,  angekündigt hat. Rund um den landesweiten Aktionstag „Unser sauberes Schleswig-Holstein“, am 28. März 2015, sollen auch auf Fehmarn zusätzliche Aktionen durchgeführt werden, um für den freiwilligen Verzicht auf Plastikverpackungen und Einwegplastiktüten zu werben. Seien auch Sie dabei, sei es als Verbraucher oder als Gewerbetreibender. Es kommt auf jede Plastiktüte weniger an.

Gewerbetreibende haben die Möglichkeit eine Verpflichtungserklärung zum freiwilligen Verzicht auf Einwegplastiktüten zu unterschreiben und damit ihren Beitrag zum Umweltschutz auf der Insel zu leisten. Die oben genannten Initiatoren freuen sich auch über Ideen für den inselweiten Aktionstag im März. Jeder Beitrag zählt. Die Verpflichtungserklärung kann hier heruntergeladen werden.

Nähere Auskünfte erteilt Frau Beate Burow vom Umweltrat der Stadt Fehmarn

Tel.: 04371/506-654

E-Mail:  umweltrat@stadtfehmarn.de

Kontakt

Herr Jörg Weber
Bürgermeister der Stadt Fehmarn
Burg auf Fehmarn
Am Markt 1
23769 Fehmarn

Telefon:  (04371)506-122
Fax:  (04371)506-147
j.weber@stadtfehmarn.de
Zimmer:  13
Kontaktformular
Seite zurücknach obenSeite drucken